Search
  • Sylvia Meller

Love is in the air...

It is end of April, the sun is shining and it is getting a bit warmer. And in the animal world that means usually one thing: it's mating season! A lot of the birds are already nesting if not even having chicks yet, most mammals got their young ones too.

A lot of the insects had to wait until it got warm enough , so many of them are only just starting to mate.

While watching the hares I heard a loud buzzing next to me and investigating where the noise is coming from I found a pair of Droneflies, a type of hoverfly, busy reproducing.



And while walking along the river, watching the kingfisher and dippers, looking for signs of the beavers, a white butterfly, a Green-veined white, was fluttering excited around a specific spot and looking closer I saw that it was attracted by an other pair that was already mating.




Around lunchtime the Dartford warblers and other birds on the commons are getting a bit more quiet so I had a look around an area which I know attracts a lot of mining bees and solitary wasps. I found some pretty busy Black-banded spiderwasps looking for prey. While watching them I saw some bright green flashes in the sand out of the corner of my eyes: Green tiger beetles! And not just one, but a few of them , and all mating! I have seen other beetles mating and doing a little shake while 'on it' , but these beetles are a class of their own. They were vibrating at such a high speed that all you could see was a green blur. I guess that 's why the male needs to grip the female with his big mandibles so he doesn't fall off...






Liebe liegt in der Luft..

Es ist Ende April, die Sonne scheint und es wird etwas wärmer. Und in der Tierwelt bedeutet das normalerweise eines: Es ist Paarungszeit! Viele Vögel nisten bereits, wenn sie noch nicht schon Küken haben. Die meisten Säugetiere haben bereits auch ihre Jungen.
Viele Insekten mussten warten, bis es warm genug wurde, so dass viele von ihnen gerade erst anfangen, sich zu paaren.
Während ich die Hasen beobachtete, hörte ich ein lautes Summen neben mir und untersuchte, woher das Geräusch kommt. Ich fand ein Paar Mistfliegen, eine Art Schwebfliege, die gerade mit der Reproduktion beschäftigt war.
Und während ich den Fluss entlang ging,  Eisvogel und die Wasseramseln beobachtete und nach Anzeichen der Biber suchte, flatterte ein weißer Schmetterling, ein Rapsweißling, aufgeregt um eine bestimmte Stelle und als ich genauer hinschaute, sah ich, dass er von einem anderen Paar angezogen wurde das sich schon am paaren war.
Gegen Mittag werden die Provencegrasmücken und andere Vögel auf den Commons etwas ruhiger, also habe ich mich in einem Gebiet umgesehen, von dem ich weiß, dass es viele Sandbienen und Wegwespen anzieht. Ich fand einige ziemlich beschäftigte Frühlings-Wegwespen, die nach Beute suchten. Während ich sie beobachtete, sah ich aus den Augenwinkeln einige hellgrüne Blitze im Sand: Feld-Sandlaufkäfer! Und nicht nur einer, sondern einige von ihnen und alle am paaren! Ich habe andere Käfer gesehen, die sich paaren und rütteln, während sie "dabei" sind, aber diese Käfer sind eine Klasse für sich. Sie vibrierten mit einer so hohen Geschwindigkeit, dass man nur eine grüne Unschärfe sehen konnte. Ich denke, das ist der Grund dass das Männchen das Weibchen mit seinen großen Mandibeln festhält, damit es nicht herunterfällt ...



7 views0 comments